Kontakt

Telefon:
+49 (0) 30 985 359 10

Social Media:

Rechtsabteilung 2.0 – Wie Sie dem Kostendruck gerecht werden und mit Hilfe von “Legal Operations” die Effizienz Ihrer Rechtsabteilung steigern

Die Zeiten, in denen Rechtsabteilungen als reines Cost-Center horrende Budgets zur Verfügung hatten, die aufgrund der Komplexität der Fragestellungen nicht hinterfragt wurden, sind längst vorbei. Rechtsabteilungen sind einem nie dagewesenen Haushaltsdruck ausgesetzt, der ein schnelles Umdenken notwendig macht. 

 

 

Neben der Bewältigung des juristischen Tagesgeschäfts wird von General Counsels erwartet, die Rechtsabteilung als Unternehmenseinheit mit klaren KPIs agieren zu lassen – Kostenkontrolle und Prozessverbesserung sind wichtiger als jemals zuvor, selbstverständlich ohne Qualitätseinbußen. General Counsel finden sich häufig in einer Doppelrolle wieder. Auf der einen Seite müssen sie und ihre Abteilung die Rechtsfragen der internen Mandanten schnellstmöglich beantworten. Auf der anderen Seite sollen sie die Effizienz der Rechtsabteilung insgesamt steigern und Kosten senken. Das führt meistens zu einer Arbeitsbelastung, die die internen Ressourcen übersteigt.

“Wir haben mehr Arbeit als je zuvor. Es ist die herausforderndste Zeit für einen GC, die ich in meiner Karriere bisher erlebt habe".

General Counsel eines internationalen Automotive-Unternehmens

Es verwundert nicht, dass Rechtsabteilungen auf diese Entwicklung mit der Implementierung sogenannter Legal Operations reagieren. In anglo-amerikanischen Rechtsabteilungen ist diese Funktion bereits seit knapp zehn Jahren fest etabliert, einschließlich entsprechender Fachverbände und Konferenzen. Doch was bedeutet Legal Operations überhaupt und wie schafft eine solche Funktion echten Mehrwert für Ihre Rechtsabteilung?

Was bedeutet Legal Operations?

Legal Operations ist neben Legal Tech die wohl aktuellste Entwicklung der europäischen Rechtsbranche. Aber was genau steckt eigentlich dahinter? Wenn man sich anschaut, was Legal Operations ist, nämlich die strategische Planung der zu erledigenden Aufgaben, das Ressourcen- und Technologiemanagement basierend auf den Unternehmenszielen, sprechen wir hier sicher von einem Tätigkeitsfeld, das viele von Ihnen in der ein oder anderen Form bereits in der täglichen Arbeit verankert haben.

 

Hier ein kleiner Überblick, was unter dem Begriff Legal Operations zu verstehen ist:

Erklärende Grafik Legal Operations

Warum Legal Operations so viel mehr Potential bietet als aktuell genutzt wird

Obwohl Legal Operations im Angelsächsischen Raum innerhalb der meisten Unternehmen eine etablierte Funktion ist, wird das Potential im Europäischen Raum großteils nicht vollständig ausgeschöpft. Der Fehler besteht häufig darin, dass Legal Operations nicht ernst genug genommen und als eine Art Zusatzaufgabe von einem der Unternehmensjurist:innen – mehr oder weniger gewissenhaft –  wahrgenommen wird. Der Trend geht jedoch dahin, dedizierte Stellen (in einigen Fällen sogar ganze Teams) zu schaffen um dieser wichtigen Aufgabe nachzugehen. 

 

Unter Legal Operations sind alle Aufgaben der Rechtsabteilung zu verstehen, die nicht die Rechtsberatung selbst betreffen. Wieso sollten Sie also von Unternehmensjurist:innen übernommen werden, deren Kernkompetenzen in den allermeisten Fällen dem notwendigen Profil nicht gerecht werden?

Bereiten Sie Ihr Team bestmöglich auf die neuen Herausforderungen vor

Den Nutzen dieser Tätigkeiten wird niemand von Ihnen in Frage stellen. Die Frage, die Sie sich möglichst ehrlich beantworten sollten, ist: Do I have the right wo:man for the job? Das Erreichen operativer und geschäftlicher Ziele erfordert Fähigkeiten, die nicht unbedingt zum Standardrepertoire von Jurist:innen gehören. Qualifikationsdefizite liegen in der Regel in den Bereichen Prozessverständnis, Technologie und Software, Change Management, Budgetierung und Analytik.

 

Um den Anforderungen dieser Zeit gerecht zu werden, brauchen Jurist:innen ein besseres Verständnis von Projektmanagement, agilen Methoden sowie der Gestaltung und Verbesserung von Prozessen. 

 

Der offensichtlichste Weg, die erforderlichen Fähigkeiten in Ihrem Team aufzubauen, sind Schulungen. Auch Konferenzen können zur Weiterbildung beitragen und inspirieren. Eine weitere Möglichkeit, die notwendigen Skills zu schulen, sind das Leiten eines fachübergreifenden Projekts oder Hospitationen in relevanten Abteilungen wie Finance oder IT. Voraussetzung für all diese Methoden ist die Schaffung der notwendigen zeitlichen Kapazitäten. 

 

Wir bei EQWAL haben erfahrene Legal Operations Expert:innen im Pool, die entsprechendes Know-How mitbringen und Ihnen und Ihrem Team dabei helfen, durch den notwendigen Kick-Start Ihre Rechtsabteilung in einem abgrenzbaren Zeitrahmen fit für die Herausforderungen der Zukunft zu machen. Mit dem richtigen Set-Up und den notwendigen Tools meistern Sie und Ihr Team diese Aufgabe in Zukunft souverän.